Schlagwort: SPD

November 5, 2017 Nima Esmaeelpour No comments exist

Liebe Genossinnen und Genossen,
bei unserer letzten Mitgliederversammlung vom 17.10.17 kam der Wunsch auf, eine weitere Sitzung zum Thema „Analyse der Bundestagswahlen“ zu veranstalten, in der systematisch auf ein Ergebnis hingearbeitet werden soll. Demzufolge haben wir vereinbart ein Klausurfrühstück abzuhalten.

Dabei wollen wir drei Kleingruppen bilden, die eine Stellungnahme der Jusos Darmstadt zum jeweiligen Thema herausarbeiten. Diese Themen sollen

  1. Analyse des Bundestagswahlkampfs der SPD
  2.  Zukünftige Ausrichtung der Partei
  3.  Mögliche sowie wünschenswerte Koalitionen

sein. Für weitere Anregungen bezüglich relevanter Themen sind wir natürlich offen. Am Ende der Sitzung sollen diese Stellungnahmen zu einer Pressemitteilung zusammengefügt werden. Wenn diese beschlossen wird, können wir sie gleich im Anschluss auf unsere Webseite stellen. Vorläufige Tagesordnung:

  1.  Begrüßung und Vorstellung
  2.  Einteilung der Arbeitsgruppen
  3. Besprechung der gesammelten Ideen
  4.  Schreibphase
  5.  Endbesprechung und Zusammenführung der Pressemitteilung
  6.  Termine
  7.  Sonstiges

Mit solidarischen Grüßen,
Jana Woydt
Sprecherin Jusos Darmstadt

November 4, 2017 Nima Esmaeelpour No comments exist

Du bist vor kurzem in die SPD eingetreten und möchtest nun wissen, wie unsere Partei funktioniert? Dich interessieren die Grundwerte der SPD und Du hast Lust darauf dich zu engagieren? Dann bist Du genau richtig in unserem Neumitgliederseminar.

In unserem Seminar lernst Du die Strukturen der SPD und Möglichkeiten sich zu engagieren kennen. Es bleibt aber auch genug Zeit sich mit anderen Neumitgliedern auszutauschen und deine konkreten Fragen zu beantworten.

Inhalte:

  • Wie kannst Du Dich in der SPD engagieren?
  • Wir machen einen Ausflug in die Geschichte der Partei
  • Wie funktioniert die SPD?

    Referentin: Anne Marquardt (Trainerin und Kommunalpolitikerin)

    Teilnahmebeitrag: 25 Euro bzw. 15 Euro für Studierende, SchülerInnen, Azubis, kostenlos für Jusos

    Anmeldung unter: toni-sender-akademie@spd.de, per Telefon: 0611/9997719

 

Oktober 17, 2017 Nima Esmaeelpour No comments exist

Wir müssen nicht lange um den heißen Brei reden. Das Ergebnis der Bundestagswahl war eine miese Schlappe für die SPD und hat den Unmut der Bevölkerung gegenüber der Politik der vergangen Jahre zum Ausdruck gebracht. Daher geht gerade zu Recht eine Welle an Debatten durch die SPD, wie diese Partei wieder sozialdemokratische Politik für das Land machen kann. Ein Erneuerungsprozess scheint unumgänglich und das ist auch gut so!

Wir von den Jusos Darmstadt möchten uns daher am Dienstag, den 17. Oktober um 18:30 Uhr in der Geschäftsstelle zusammensetzen und die Folgen dieser Wahl, die Politik der vergangen Jahre und die zukünftige Schritte, die notwendig sind, besprechen, ausdiskutieren und in Angriff nehmen. Daher ist es wichtig, dass ihr zahlreich erscheint, eure Meinungen, eure Ideen und alles was euch auf dem Herzen liegt offen vortragt und somit konstruktiv zur Erneuerung der Partei beitragt.

September 23, 2017 Nima Esmaeelpour No comments exist

Das Woogsfest der SPD Darmstadt geht in die 37. Runde. Das beliebte Familienfest findet am 23. September 2017 von 12 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Großen Woogs statt. Wir bieten bieten wieder viel Spaß und Abwechslung für Groß und Klein. Das Rotzfreche Spielmobil der Falken wird ebenso dort sein wie die Freiwillige Feuerwehr. Es wird wieder Bootsfahrten geben, weitere Angebote kommen von der Arbeiterwohlfahrt, der Stadtmission und der Südostgemeinde. Als Ehrengäste dürfen wir die SPD-Bundestagskandidatin Christel Sprößler sowie Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries begrüßen. Ansonsten bieten wir wie immer Kaffee und Kuchen, Wurst und Steak, Veggy-Teller, Bier und alkoholfreie Getränke zu günstigen Preisen an. Für das Unterhaltungsprogramm sorgen diesmal gleich zwei Bands: Brightside und DarLeen! werden auf der Bühne für Stimmung sorgen.

Wir freuen uns, euch, eure Freunde und Familien ganz herzlich begrüßen zu dürfen!

Mit solidarischen Grüßen

Eure SPD Darmstadt

August 16, 2017 Nima Esmaeelpour No comments exist

In Vorbereitung auf den Unterbezirksparteitag der SPD Darmstadt am 23. August wollen wir die eingereichten Anträge besprechen, sowie mögliche Änderungsanträge erarbeiten und unsere eigenen Anträge für den Parteitag entsprechend aufbereiten.
Vorläufige Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Besprechung der eingereichten Anträge
3. Vorbereitung der Änderungen
4. Verschiedenes

Juli 15, 2017 Nima Esmaeelpour No comments exist

Als Sozialdemokrat*innen treten wir für ein selbstbestimmtes und freies Leben für alle Menschen ein. Selbstbestimmt ist ein Leben unter anderem, das frei von materiellen Sorgen um Wohnung, Nahrung oder das Auskommen der Familie ist.

Selbstbestimmung bedeutet aber auch, den eigenen Lebensentwurf frei wählen können, ohne gesellschaftliche Diskriminierung oder staatliche Repression erfahren zu müssen. Daher kämpfen wir Jusos seit jeher an der Seite derer, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder ihres Geschlechts unterdrückt werden. Deshalb fordern wir die rechtliche Gleichstellung von eingetragenen gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften mit der heterosexuellen Ehe, das vollständige Adoptionsrecht und mehr Unterstützung für Regenbogen- und Patchworkfamilien. Der Staat muss die Menschen dort unterstützen, wo füreinander Verantwortung übernommen wird, ungeachtet des Geschlechts der Betreffenden. Wir wollen, dass Menschen, die nicht der Norm der Zweigeschlechtlichkeit entsprechen oder sich mit ihrem Geburtsgeschlecht identifizieren, keine Nachteile oder Diskriminierungen erfahren. Wir stehen deshalb für die Reform von allen Gesetzvorhaben, die Trans- und Inter-Menschen betreffen.
Wir wollen, dass die zum Teil prekären Lebensbedingungen und die soziale Ausgrenzung von LGBT*QI – sei es auf der Straße, dem Arbeitsmarkt, bei der Wohnungssuche und im gesellschaftlichen Leben – ein Ende haben. Denn: Die Welt ist vielfältig und wir wollen leben und lieben, wie es uns gefällt – ohne uns dafür zu rechtfertigen.

März 16, 2016 Armin No comments exist

Die Jusos Darmstadt fordern ihre Mutterpartei dazu auf, nach dem historisch desaströsen Wahlergebnis nicht zur Tagesordnung überzugehen. Vielmehr muss ein inhaltlicher Neuanfang eingeläutet werden, der sich in einem sozialökologischen Kurs niederschlägt. Die Jusos bieten an, dafür Verantwortung zu übernehmen.

Leider ist es uns nicht gelungen, uns als echte Alternative zu profilieren. Mit unserem inhaltlichen Angebot zur Wahl waren wir nicht in der Lage, den Takt der Stadtbevölkerung zu treffen. Wir müssen weiter an unserem Programm feilen und uns auch von lieb gewonnenen Positionen in der Verkehrspolitik verabschieden, die für die Darmstädterinnen und Darmstädter doch antiquiert wirken. Zentral wird sein, wer die besten Konzepte hat, um die Gesellschaft zusammenzuhalten. Wenn wir Darmstadt moderner machen wollen, muss die SPD glaubwürdig und progressiv in ihren Inhalten sein.

Die Wahlergebnisse haben bewiesen, dass Darmstadt mehrheitlich links der Mitte steht. Die Darmstädter SPD muss wieder zu einer modernen, linken Großstadtpartei werden, die ein inhaltliches Angebot an Menschen aller sozialen Schichten macht. Darmstadt braucht einen sozialen Gegenentwurf zur grün-konservativen Stadtregierung. Die Jusos fordern daher eine sozial-ökologische Erneuerung.

Darmstadt ist sowohl von sozialen Brennpunkten als auch von Luxusvierteln geprägt. Deshalb braucht es eine laute Stimme gegen ökonomische Ungleichheit und soziale Perspektivlosigkeit. Diskriminierungen jeglicher Art, Rassismus und Antisemitismus müssen von uns unermüdlich bekämpft werden. Damit Darmstadt auch für kommende Generationen lebenswert bleibt, muss sich diese Perspektive um einen ökologischen Baustein erweitern. Soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit dürfen künftig nicht mehr als Gegensatz diskutiert, sondern müssen miteinander versöhnt werden.

In der neuen Fraktion werden fünf von zwölf Stadtverordnete im Juso-Alter sein. Wir würden gerne im Zusammenspiel von Alt und Jung die Partei konsolidieren und letztlich erneuern. Dennoch muss sich der inhaltliche Neubeginn auch personell widerspiegeln. Stück für Stück sollten jüngere Genossinnen und Genossen mehr Verantwortung übernehmen. In diesem Zusammenhang zollen wir der Entscheidung von Hanno Benz, sein errungenes Stadtverordnetenmandat nicht anzunehmen, großen Respekt. Die moderate, doch für die alte Tante SPD, radikale Leitlinie muss lauten: Alte Gräben überwinden, neue Visionen erarbeiten und die Stadt gemeinsam mit den Bürgern in die Moderne führen